Rückmeldungen

meiner Klientinnen

Erfahrungsbericht

 

Ich kam im Dezember 2016 wegen meiner Allergie (Heuschnupfen), Neurodermitis und Magen-Darm-Problemen (Reizmagen) das erste Mal zu Frau Jekel. Neben den physischen Beschwerden befand ich mich in meinem Job in einem Hamsterrad von Stress und Nervosität, so dass es mir zu dem damaligen Zeitpunkt auch psychisch immer schlechter ging.  Frau Jekel hat meine Situation immer ganzheitlich und die Symptome nie isoliert betrachtet. Sie war nie festgefahren auf eine Methode, sondern hat mich ganz individuell behandelt – und das sah von Termin zu Termin unterschiedlich aus, je nachdem was ich gebraucht habe und wo Frau Jekel einen Ansatz sah. Neben den gesundheitlichen Beschwerden sind wir schnell angekommen bei tiefgreifenden Problemen wie negativen Denkmustern und Blockaden. Die Zusammenarbeit mit Frau Jekel bedeutet in erster Linie Arbeit mit und an sich selbst. Frau Jekels Denkanstöße und ehrliche und klare Ansichten haben mich zum Nachdenken gebracht - so einige festgefahrene Ansichten habe ich über den Haufen geworfen. Wenn ich heute in das Tagebuch schaue, dass ich zu Beginn geführt habe, liegen Welten zwischen meinem damaligen und jetzigen Lebensgefühl. Mit Ende 20 habe ich mich nochmal für eine berufliche Veränderung entschieden und ein Studium begonnen. Meine gesundheitlichen Probleme habe ich weitestgehend im Griff - und sollte etwas sein, habe ich tolle und hilfreiche Methoden/Instrumente an die Hand bekommen, um mir selbst zu helfen. Frau Jekel war mir während der gesamten Zeit eine wunderbare Begleiterin auf dem Weg herauszufinden, wer ich bin, wie ich leben und was ich erreichen möchte.

Katharina V. (März 2020)

Begegnung mit Frau Jekel

 

Als ich Frau Jekel das erste Mal kontaktierte, stand ich mitten im ersten Staatsexamen. Eine für mich sehr schwierige Situation, geplagt von starken Prüfungsängsten, die mich schon mein ganzes Leben begleiteten. Im Zuge dessen hatte ich schon viele Methoden und Therapieformen getestet, doch keine der Möglichkeiten passten zu meiner Person.

Frau Jekel erarbeitete mit mir in kürzester Zeit eine auf meine Persönlichkeit und meinen seelischen Entwicklungsstand angepasste Methode, die es mir möglich machte eine neue Art des Lernens zu entwickeln und die Angst auf eine anders als gewohnte Art und Weise zu betrachten und ergründen.

Es eröffneten sich mir neue Wege und Denkweisen und alte Blockaden konnten sich lösen.

Die Arbeit gemeinsam mit Frau Jekel hat mich nicht nur im Bezug zur Prüfungsangst vorangebracht, heute kann ich stress- und angstfrei Lernen und mit ruhigem Gemüt jede Prüfung meistern, sondern vor allem in der Arbeit mit mir selbst, mit meiner tiefen, wahren Persönlichkeit.

Auch alle weiteren Male, in denen ich Hilfe benötigte, war sie stets ein starker Begleiter an meiner Seite und half mir in für mich brenzligen Situationen aus meiner misslichen Lage.

Ich möchte die Begegnungen mit Frau Jekel nicht missen und bin ihr aus tiefstem Herzen dankbar für ihre Arbeit mit mir. Es ist eine wahre Bereicherung für Diejenigen, die sich gerne näher kennenlernen und an ihrer persönlichen Entwicklung arbeiten möchten.

Katja K. (Dezember 2019)

Geburtsvorbereitungskurs

 

Ich kann es manchmal selbst noch kaum glauben, wir hatten eine tolle Wassergeburt, ähnlich wie in deinem gezeigten Film. Ich bin morgen um 4 Uhr aufgewacht und habe gemerkt, dass sich Stella auf den Weg macht. Wir haben unsere "große"Tochter zur Tagesmutter gebracht und sind danach weiter ins Krankenhaus. Der Muttermund war 4 cm geöffnet. Ich habe meine Hebamme angerufen und sie konnte als Beleghebamme zu uns in den Kreisssaal kommen. Der Muttermund war, als sie eintraf, schon 8 cm geöffnet. Spontan war der Wunsch da, in die Wanne zu gehen. Es hat dann nur noch 3-4 Wehen gedauert und unsere Tochter war geboren. Wir haben die Geburt ganz ohne Schmerzmittel oder Ähnliches gemeistert. Vielen Dank nochmal für deine Vorbereitung, die sicherlich dazu beigetragen hat.

Anonym (Januar 2020)

Geburtsvorbereitungskurs

 

5 Tage nach dem ET, ist unser Sohn auf die Welt gekommen mit stolzen 3870g Gewicht und einer Länge von 51 cm.

Die Geburt selbst war relativ schnell. Ich hatte um 1 Uhr morgens die ersten regelmäßigen Wellen bekommen und nachdem sie dann auch nicht durch ein warmes Bad weggegangen sind, habe ich mit verschiedenen Übungen wie Beckenkreisen auf dem Sitzball angefangen. Anschließend habe ich ein bisschen Danny White gehört und zusammen mit meinem Mann auch die Regenbogenentspannung gemacht. Da konnte ich sogar etwas schlafen und weiß nach wie vor nicht, welche Farben in der Entspannung vorkommen :). Um halb sechs sind wir dann ins Krankenhaus als meine Wellen im Abstand von 5 bis 4 Minuten kamen und sind dort mit 5cm angekommen. Ich konnte die Wellen im Vierfüßlerstand im Krankenhaus ziemlich gut veratmen, aber nach der Öffnung der Fruchtblase bei 7cm wurden sie so heftig, dass ich keine Zeit hatte dazwischen richtig "runterzukommen". Am Ende habe ich um eine PDA gebeten, die aber erst gewirkt hat, als der Muttermund vollständig offen war. Dafür hat sie dann beim Pressen total geholfen, denn ich konnte mich ganz genau auf die Anweisungen der Hebamme und Ärztin konzentrieren und auf ihre Anleitung eingehen. Am Ende war der kleine Mann geboren, kerngesund und unglaublich süß.

Jetzt konzentrieren wir uns auf den Alltag, haben die U3 schon gemeistert und waren mit ihm auch schon zu Besuch bei den Großeltern mit Übernachtung.

 

Vielen Dank dir für den Kurs und die Hilfe. Es hat mir und uns total viel gebracht und hat die Geburt zu einem unglaublichen Erlebnis gemacht.

Tanja J. (Januar 2019)

​© 2020 erstellt von Heike Jekel

Naturheilpraxis Heike Jekel

- Heilpraktikerin - 

Zentgrafenstaße 11

69198 Schriesheim

0176 - 57 79 16 41

06203 - 42 02 553

info@Naturheilpraxis-Jekel.de